Weikersheim bietet viel: Sehenswürdigkeiten wie das unvergleichliche Renaissanceschloss mit Schlossgarten, eine schöne Altstadt mit dem wunderbaren Ambiente für Kunst und Kultur, Gastronomie und engagierte Vereine. Quelle: Homepage Weikersheim

Schloss Weikersheim

Schloss, Schlossgarten und Residenzstadt – Weikersheim ist so perfekt erhalten, dass die gräfliche Familie des 18. Jahrhunderts heute ohne zu zögern wieder in ihr Reich einziehen könnte. Kein Wunder, wenn sich heutige Besucher wie in einem Dornröschenschloss fühlen und in das Leben früherer Jahrhunderte eintauchen. Der um 1600 entstandene Rittersaal ist so überwältigend reich ausgestattet, dass es fast mehrere Besuche braucht, um die vielen Einzelheiten zu entdecken. Der Schlossgarten gehört zu einem der schönsten Gärten Deutschlands und lädt zum Lustwandeln ein.

Stadtkirche St. Georg

Durch die großzügige Unterstützung des Grundherrn Conrad von Weinsberg und seiner Frau Anna, geborene Gräfin von Hohenlohe-Weikersheim wurde im Jahre 1419 angefangen die alte, außerhalb der Stadt gelegene Kirche abzutragen und in der Stadt eine neue Kirche zu bauen. Bis zum heutigen Aussehen gab es in allen Epochen viele Umbauten und Renovierungen. Bedeutsam ist das Epitaph des Enkelkindes des Stifters aus dem Jahre 1437. Liebevoll wird es das „Weikersheimer Prinzle“ genannt und ist eine der ältesten Kinderdarstellungen des Mittelalters.

Bergkirche Laudenbach

Abseits der großen Welt, am Rande der Diözese Rottenburg-Stuttgart, inmitten schöner, kulturreicherUmgebung ist die Bergkirche “Zur Schmerzhaften Mutter ” nicht irgendein “Käppele im Wald” sondern ein hochkarätiges Ziel für viele, die immer wieder zu diesem schönen Fleckchen Erde kommen.

Der Gänsturm

Der Gänsturm, einst Stadttorturm aus der Gotik wurde in den letzten Kriegstagen des 2. Weltkrieges durch Granaten halb zerstört und erst im Jahre 2003 durch bürgerliches Engagement wieder aufgebaut.

Bitte unterstütz uns!

Euch hat dieser Blog-Artikel gefallen? Dann unterstützt uns und teilt ihn mit euren Freunden, Bekannten, Familie oder von wem auch immer Ihr denkt dieser Artikel wäre interessant für Sie oder Ihn. Wir freuen uns über jede einzelne Unterstützung.

Ansonsten fühl euch frei zu kommentieren und uns einfach ein Feedback zu geben.

Teilen und unterstützen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucker

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.