Nachhaltige Abschminkpads

Nachhaltige Abschminkpads, schnell selbst gemacht

Seit langem habe ich nach einer sinnvollen und nachhaltigen Alternative zu Abschminkpads aus Watte gesucht. Denn wir, meine Familie und ich möchten so gut es geht Müll vermeiden und nachhaltig leben. Als ich im Internet ein wenig herumgestöbert habe, bin ich auf diese hübschen, selbst gehäkelten Abschminkpads gestoßen und da ich sehr gerne handarbeite, musste ich dies sofort ausprobieren. Bio-Baumwolle hatte ich als Garn noch zu Hause und los ging es. Und ganz ehrlich, es ist wirklich total easy. Sie funktionieren prima und man kann sie ohne Probleme mit Handtüchern bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen. Da ich mich selber täglich schminke, brauche ich natürlich ein paar davon. Verwende einen aber auch zwei bis drei Tage nacheinander bevor sie in die Wäsche kommen. Trockner geeignet sind sie aber nicht, dies sei zu beachten. Am besten man packt sie beim Waschen in ein Wäschenetz, dann „verschwinden“ sie nicht so schnell in den Tiefen der Waschmaschine. Ihr kennt das sicher auch mit den Socken, wenn sie komischerweise als Paar in die Maschine wandern, aber als Single wieder rauskommen.

Und hier die Anleitung wie es geht:

Material:
Bio-Baumwolle und eine 3er Häkelnadel

  1. Drei Luftmaschen häkeln und zur Runde schließen. Zwei Luftmaschen häkeln.
  2. In jede der Luftmaschen vier Stäbchen setzen und mit einer Kettmasche die Runde schließen. Jetzt haben wir für die nächste Runde 12 Stäbchen.
  3. Die dritte Runde beginnen wir wieder mit zwei Luftmaschen und in jede der zwölf Maschen setzen wir zwei Stäbchen. Am Ende die Runde wieder mit einer Kettmasche schließen. Nun haben wir 24 Stäbchen in Runde drei gehäkelt.
  4. Die vierte Runde wieder mit zwei Luftmaschen beginnen und nun abwechselnd erst zwei Stäbchen in eine Masche und dann nur eines in die nächste Masche häkeln. Am Ende ergibt das 36 Stäbchen in Runde vier. Wieder mit einer Kettmaschen die Runde schließen.
  5. In der fünften Runde wieder zwei Luftmaschen und nun in die erste Masche zwei Stäbchen setzen und in die zweite und dritte nur eins. Dies stets wiederholen und am Ende die Runde mit einer Kettmasche wie gehabt schließen.
  6. Den Faden abschneiden und durch die Kettmasche durchziehen. Die Fäden werden nun mit einer Stick-/Nähnadel mehrmals durch bereits gehäkelte Maschen durchgezogen und was am Ende absteht einfach vorsichtig abgeschnitten.

Man kann durchaus noch eine weitere Runde „dranhängen“ je nachdem wie groß die Pads sein sollen. Dann einfach nach dem gleichen Rundenprinzip weiterarbeiten.

Bitte unterstütz uns!

Euch hat dieser Blog-Artikel gefallen? Dann unterstützt uns und teilt ihn mit euren Freunden, Bekannten, Familie oder von wem auch immer Ihr denkt dieser Artikel wäre interessant für Sie oder Ihn. Wir freuen uns über jede einzelne Unterstützung.

Ansonsten fühl euch frei zu kommentieren und uns einfach ein Feedback zu geben.

Teilen und unterstützen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucker

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.