Dinkelkissen

Quelle: https://www.hexenlabor.de/hexenwerkstatt/koernerkissen-in-herzform.html#

Körnerkissen in Herzform
Das brauchst Du:
• Baumwollstoff 52 cm (Breite) x 25 cm (Höhe) – 100% Baumwolle, vorgewaschen und
gebügelt – oder zwei Stücke 26 cm (Breite) x 25 cm (Höhe)
• Füllung: 350 g Bio-Dinkelkörner (oder andere Getreidekörner, z. B. Weizen, aber auch
Kirschkerne, Traubenkerne oder Hirse, dann kann das benötigte Füllgewicht allerdings
variieren)
• farblich passendes Nähgarn, Stecknadeln, Nähmaschine oder Nähnadel (evtl. Heftfaden
und Schneiderkreide)
So werden die Körnerkissen genäht:
1. Lege zuerst den gewaschenen und gebügelten Stoff rechts auf rechts mittig zusammen,
sodass der Stoff fast quadratisch vor Dir liegt.
2. Stecke das Herz-Schnittmuster so fest, dass Du das Herz mit 0,75 Zentimeter Nahtzugabe
(füßchenbreit) rundum ausschneiden kannst.
Solltest Du mit der Hand nähen, markiere die Naht mit Schneiderkreide, indem Du genau
am Schnittmuster entlang fährst und nähe auf dieser Markierung. Ansonsten nimm das
Schnittmuster herunter und stecke die zwei Stoffherzen mit Nadeln rundum fest.
3. Markiere an einem geraden Stück der Schnittkante einen Bereich von etwa fünf bis sechs
Zentimeter Länge, den Du beim Nähen aussparst. Durch dieses Loch kannst Du Dein Herz
wenden und dann mit Dinkel befüllen.
4. Nähe nun einmal füßchenbreit an der Schnittkante der Herzen entlang und spare das
Stück zum Wenden aus. Vernähe dabei am Anfang und am Ende die Naht.
5. Schneide danach etwas vom überstehenden Stoff an der unteren Spitze und der oberen,
nach innen zeigenden Spitze ab, lass aber mindesten 3 Millimeter stehen. Schneide an der
oberen den Stoff zusätzlich mit der Schere zur Spitze hin ein, lass aber auch hier etwa drei
Fäden stehen.
6. Nun wendest Du Dein Herz und füllst es mit den Dinkelkörnern. Wiege dafür 350 g Dinkel
ab. Du kannst Dir ganz einfach eine Einfüllhilfe basteln, nimm ein rechteckiges Stück
Papier und rolle es wie eine Tüte zusammen. Achte dabei darauf, dass bei der Spitze ein
Loch entsteht, durch welches das Getreide dann rieseln kann. Klebe das Papier mit etwas
Tesafilm fest und schon ist der Einfülltrichter fertig.
7. Wenn der Dinkel ins Herz gefüllt ist muss nur noch das Loch zugenäht werden.
8. Stecke die Stoffteile mit Nadeln aufeinander und nähe es knappkantig zu, vernähe auch
hier den Anfang und das Ende.

 

Bitte unterstütz uns!

Euch hat dieser Blog-Artikel gefallen? Dann unterstützt uns und teilt ihn mit euren Freunden, Bekannten, Familie oder von wem auch immer Ihr denkt dieser Artikel wäre interessant für Sie oder Ihn. Wir freuen uns über jede einzelne Unterstützung.

Ansonsten fühl euch frei zu kommentieren und uns einfach ein Feedback zu geben.

Teilen und unterstützen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucker

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.